Individuelle finanzielle Freiheit leben!

17.07.18 | fondsweb.de - FondsNoten: Die Auf- und Absteiger der Woche

(boerse-online) - Der UBAM Dr. Ehrhardt German Equity verbessert sich auf FondsNote 1, der Nordea Stable Return Fund büßt auf FondsNote 3 ein. Von Ralf Ferken

Aufsteiger

Als Jens Ehrhardt vor 44 Jahren in Pullach bei München seine eigene Vermögensverwaltung gründete, spielten Indexfonds an der Börse noch keine Rolle. Ob es daran liegt, dass seine Fonds sich so deutlich von Indizes wie dem DAX oder dem MSCI World unterscheiden? Das zeigt sich beim UBAM Dr. Ehrhardt German Equity, den er seit der Auflegung im Mai 1998 managt. Dort zählen DAX-Werte wie Deutsche Börse, RWE und SAP zu seinen zehn größten Einzelwerten, aber ebenso Nebenwerte wie K+S, Wirecard und Uniper. Auch im Vergleich zu anderen deutschen Aktienfonds ist das ein ungewöhnlicher Mix. Der 76-jährige Vermögensverwalter punktet beim UBAM Dr. Ehrhardt German Equity vor allem mit vergleichsweise niedrigen Schwankungen. Die Folge: Euro fondsxpress stuft den German-Equity-Fonds für sein Rendite-Risiko-Profil in den vergangenen vier Jahren auf Fonds-Note 1 hoch. Wer seit 20 Jahren investiert ist, steht ebenfalls gut da. In dieser Zeit war der UBAM Dr. Ehrhardt German Equity der erfolgreichste deutsche Aktienfonds.

Steht Jens Ehrhardt für die FMM-Methode (fundamental, monetär, markttechnisch), steht Michael Keppler für den Value-Ansatz. Keppler ist gebürtiger Ingolstädter und gründete in New York vor 26 Jahren Keppler Asset Management. Seit 25 Jahren managt er den Global Major Markets High Value Fund, wo er anhand von Kennziffern wie Buchwert, Cashflow oder Gewinnen weltweit in die günstigsten Aktienmärkte der Industrieländer investiert. Derzeit favorisiert er Aktien aus Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Italien, Japan, Norwegen, Portugal, Singapur und Spanien. Auf US-Aktien verzichtet er aus Bewertungsgründen. Ausnahme: Berkshire Hathaway, die Holding von US-Value-Investor Warren Buffett, die er mit rund zehn Prozent gewichtet. In den vergangenen zehn Jahren schwächelte der Value-Ansatz gegenüber Momentum- oder Quality-Strategien. Beim globalen Value- Fonds von Keppler geht es nun aber aufwärts. Euro fondsxpress stuft den Global Advantage Major Markets Fund auf FondsNote 1 hoch.

Absteiger

Den Nordea Stable Return Fund stuft Euro fondsxpress dagegen auf FondsNote 3 runter. Manager Asbjrn Trolle Hansen möchte mit dem Mischfonds stabile Erträge über dem Geldmarktzins erzielen und Verluste über drei Jahre vermeiden. Dazu hält er meist schwankungsarme Aktien, was sich jüngst aber nicht auszahlte. Sollte es erneut zu einer Baisse wie in den Jahren 2008 oder 2011 kommen, könnte der Nordea-Fonds jedoch wieder zum Fels in der Brandung werden. Bislang hat das Team um Trolle Hansen solche Phasen immer gut gemeistert.

Erstmals bewertet

Auf Anhieb mit FondsNote 3 bewertet Euro fondsxpress den Mischfonds Portikus International Opportunities, den die ehemalige DWS-Starfondsmanagerin Elisabeth Weisenhorn verwaltet. Zu ihren größten Einzelwerten zählen momentan Infineon, MBB, Royal Dutch Shell und SAP.



Quelle:
fondsweb.de



 
 

Zurück zum Newsindex